Verfahrenswege*

Hochschulen sollen betroffene Personen ermutigen, sexuelle Diskriminierung, Belästigung und Gewalt nicht hinzunehmen, sondern ihre Ablehnung unmissverständlich deutlich zu machen und sich aktiv dagegen zur Wehr zu setzen.

 
In den folgenden Kapiteln werden die wichtigsten Punkte zu den Verfahrenswegen angesprochen.
 
 
 
* in Anlehnung an: Richtlinien gegen sexuelle Belästigung. Hochschule für Angewandte Wissenschaften Esslingen 1999 und Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an den wissenschaftlichen Hochschulen Baden-Würtembergs.